Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§1 Schutzimpfungen und Krankheiten

 

Der Lehrgangsteilnehmer erklärt, dass sein Hund gesund und frei von ansteckenden Krankheiten ist und über einen aktuellen Impfschutz gegen Tollwut, Staupe, Parovirose, Hepatitis und Leptospirose verfügt. Welpen müssen ihres Alters entsprechend mindestens eine Grundimmunisierung vorweisen. Eine Impfung gegen Zwingerhusten ist erwünscht.

 

§2 Haftung des Teilnehmers

 

Für den Hund besteht eine gültige Haftpflichtversicherung.

Die Hundeschule haftet nicht für Schäden/Verletzungen die durch mitgeführte Tiere entstehen sowie Schäden an den mitgeführten Tieren und den Diebstahl/Verlust der Tiere. Weiterhin besteht keine Haftung der Hundeschule für Personen- und Sachschäden sowie Diebstahl/Verlust während des Aufenthaltes in der Hundeschule. Die Teilnehmer dürfen von Personen begleitet werden, müssen aber über die Haftungsausschlüsse informiert werden (eigenes Risiko!).

Begleitende Kinder/Jugendliche sind von den Eltern zu beaufsichtigen.

 

§3 Vertragsabschluss

 

Mit der Anmeldung zu einem der angebotenen Kurse bietet der Teilnehmer verbindlich einen Vertragsabschluss an. Die Anmeldung bedarf keiner bestimmten Form. Sie ist bindend für den Teilnehmer und verpflichtet zur Zahlung der gesamten Kursgebühr. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch den Organisator zustande. Ein Kurserfolg wird nicht garantiert.

Mit der Anmeldung werden unsere AGB's und unsere Teilnahmebedingungen anerkannt.

 

§4 Bezahlung

 

Die Gebühr für Kurse,Stunden und Seminare ist immer vor Ort zu entrichten.

Die Gebühr ist vor Bginn der Veranstaltung zu entrichten.

 

§5 Rücktritt durch den Teilnehmer

 

Der Teilnehmer kann jederzeit vor Beginn der Leistung zurücktreten. Der Rücktritt hat in Schriftform (Email genügt) zu erfolgen.

Maßgeblicher Zeitpunkt für die Rücktrittserklärung ist der Zeitpunkt des Einganges bei der Hundeschule.

Bei einem Rücktritt vor Kursbeginn betragen die Stornierungsgebühren:

- bis 4 Tage vor Kursbeginn = keine Gebühren (0 EUR)

- bis 2 Tage vor Kursbeginn = volle Gebühren - Ausnahme ist die Stellung

                                            eines Ersatzteams oder Krankheitsbedingter

                                            Ausfall von Mensch und / oder Hund

                                            (Einzelnachweis erforderlich)

Einzeltraining/ Gruppen: Wird der festgelegte Termin des Einzeltrainings/der Gruppe vom Teilnehmer nicht wahrgenommen, so verpflichtet sich dieser die Kosten des Einzeltrainings /der Gruppenstunde zu erstatten.

Eine Absage (telefonisch/Email) des Einzeltrainings/der Gruppenstunde hat mindestens vier Stunden vor dem Termin zu erfolgen, ohne das dem Teilnehmer Kosten entstehen, wenn eine Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen (Mensch oder Hund) nachweislich nicht möglich war.

Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht zurückerstattet.

 

§6 Rücktritt durch den Organisator

 

Den Anweisungen der Trainer ist Folge zu leisten. Die Trainer behalten sich vor den Unterricht abzubrechen, wenn Regeln missachtet werden oder eine Gefahr für die Teilnehmer und teilnehmenden Hunde besteht.

Der Organisator kann vom Vertrag zurücktreten:

Ohne Einhaltung einer Frist, wenn sich der Teilnehmer vertragswidrig verhält, insbesondere wenn das Ziel der Veranstaltung oder andere Teilnehmer und deren Hunde gefährdet werden.

Teilnehmern die aufgrund ihres Verhaltens vom Unterricht ausgeschlossen werden, wird die Kursgebühr nicht erstattet.

Das gleiche gilt, wenn der Teilnehmer aus eigenen Gründen den Kurs abbricht.

 

§7 Haftung des Organisators

 

Der Organisator haftet nur für Schäden, die von ihm vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Er haftet nicht für Schäden an denen ihm zur Ausbildung oder Betreuung anvertrauten Tieren. Der Organisator haftet nicht für Schäden, die von Dritten oder deren Hunden herbeigeführt wurden.

Die Hundeschule übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die dem Hundehalter oder seinem Hund oder Begleitpersonen durch die Anwendung der gezeigten Übungen, durch Eingreifen der Ausbilder, den Freilauf der Hunde, Rangeleien von eigenen bzw. fremden Hunden im Freilauf, durch die Nutzung von Geräten, infolge der Teilnahme am Unterricht entstehen. Alle Begleitpersonen sind durch den Hundehalter von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen.  Jeder Teilnehmer ist für seinen Hund verantwortlich. Er ist haftbar für alle Schäden/Verletzungen, die während des gesamten Aufenthaltes in der Hundeschule (nicht nur während des Kurses, sondern auch bei Begrüßung/Verabschiedung vom/zum Kurs und in den Pausen) und auch auf dem Weg dorthin durch ihn oder seinen Hund entstehen.

 

 

§8 Copyright

 

Die Kursinhalte inklusive der ausgegebenen Unterlagen unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne ausdrückliche Genehmigung vom Organisator vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden.

 

§9 Bild- und Tonmaterial

 

Alle Bild- und Tonträger, die im Zusammenhang mit dem Organisator erstellt werden, dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch teilweise veröffentlicht werden. Die Hundeschule veröffentlicht teilweise selbst aufgenommene Fotos auf der Homepage. Jeder Teilnehmer stimmt mit der Inanspruchnahme einer Leistung der Hundeschule der Veröffentlichung ausdrücklich zu. Alle Bild- und Tonträger, die im Zusammenhang mit dem Organisator erstellt wurden, können außerdem vom Organisator zu Veröffentlichungszwecken, PR- Maßnahmen oder im Rahmen der Ausbildung nach vorheriger Absprache genutzt werden.

 

§10 Verjährung von Ansprüchen

 

Ansprüche verjähren nach den gesetzlichen Bestimmungen.

 

§11 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

 

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

 

§12 Vorbehalt

 

Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten.

 

§13 Gerichtsstand

 

Gerichtsstand ist das Amtsgericht Altenkirchen